Die optimale Grundstücksfinanzierung

Gefährliche Falle Grundstücksfinanzierung…

Welche Gefahren gibt es bei der Grundstücksfinanzierung?

Immer wieder erleben wir in unseren Mail und täglichen Anrufen zur Grundstücksfinanzierung folgendes:

Sie wollen neu bauen und haben ein Grundstück in Aussicht. Manchmal übt der Makler Druck aus, damit Sie schnell kaufen oder die Gemeinde will schnell veräußern.

Sie haben aber den Bauträger noch nicht ausgewählt und wollen in aller Ruhe Angebote vergleichen. Sie bauen schließlich nur einmal im Leben.

Und nun wird es gefährlich:

Die Hausbanken, freien Finanzierer oder Internetportale raten Ihnen oft dazu, das Grundstück getrennt zu finanzieren. Diese Grundstücksfinanzierung soll getrennt erfolgen, am besten mit einer 10-jährigen Zinsbindung, um „die günstigen Zinsen zu sichern“. Großer Fehler!

Wie wirken sich diese Gefahren bei der Grundstücksfinanzierung aus?

Sobald Sie ein Grundstück langfristig finanzieren, ist eine Lakra Baufinanzierung fast unmöglich. Sie benötigen deutlich mehr Eigenkapital.

Die Bank, welche die Grundstücksfinanzierung gibt, steht im Grundbuch an erster Rangstelle.

Für eine weitere Hausfinanzierung muss nun eine andere Bank an die zweite Rangstelle. Man spricht auch vom Nachrang. Diese bank erhebt nun einen Risikoaufschlag auf den Zinssatz. Kommt es nämlich, und dies wird bei einer Bank immer betrachtet, zu einem Zahlungsausfall und damit der Zwangsversteigerung von Ihnen, erhält die Bank an erster Rangstelle zuerst ihr Geld und danach die Bank an zweiter Rangstelle. Diese Bank im Nachrang bekommt aber unter Umständen nicht alles Geld zurück, wenn der Versteigerungspreis zu niedrig ausfällt.

Welche Lösungen gibt es?

Wenn Sie eine Grundstücksfinanzierung mit langfristiger Zinsbindung abgeschlossen haben, wir es schwierig. Die Bank an erster Rangstelle muss Sie aus dem Darlehen nicht entlassen. An zweiter Rangstelle gehen nur wenige Banken und wenn, dann erheben Sie wie erwähnt einen schlechten Zinssatz.

Die Bank an erster Rangstelle kann Ihnen also den Zinssatz nach Belieben vorschreiben.

BEVOR Sie den Darlehensvertrag mit einer langfristigen Zinsbindung abschließen, gibt es zwei Lösungen:

  1. Erstens schließen Sie einen Darlehensvertrag über eine Grundstücksfinanzierung mit variabler Zinsbindung ab. Dieses Darlehen können Sie in der Regel mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist zurückzahlen – ohne weitere Strafzahlungen. Dies ist die Königslösung. Der Zinssatz wird, wenn das Darlehen länger läuft, regelmäßig vom Zinssatz angepasst. Diese Anpassung beläuft sich unter normalen Marktgegebenheiten auf eine kleine Erhöhung oder sogar eine Verbilligung.
  2. Zweitens wählen Sie Ihren Hausanbieter vor Grundstückskauf aus und bereiten alles vor. Sie finanzieren das Haus und das Grundstück über Lakra gemeinsam. Eine separate Grundstücksfinanzierung über Lakra ist leider nicht möglich.

Gerne können Sie anrufen und mit uns das optimale Vorgehen abstimmen. Damit Sie im Dschungel der Baufinanzierungen der Falle Grundstücksfinanzierung entgehen oder unser Kontaktformular verwenden.

One comment on “Gefährliche Falle Grundstücksfinanzierung…

  1. Frau Ho on

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir suchen Baufinanzierung und lassen uns gerne von Ihnen beraten.
    Grundstück in Höhe von ungefähr 80.000Euro wird von uns finanziert. Darlehenssumme ist geschätzt 360.000 Euro.
    Bitte um Kontaktaufnahme.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Trang Ho

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.